Configuration Management Database mit fuentis

Zentrale Datenquelle für IT-Sicherheit und ITIL-Prozesse

Configuration Management Databases (CMDB) sind zentrale Datenbanken für alle Objekte, Infrastrukturen und Personen, die im IT-Service-Management von Bedeutung sind. Sinn und Zweck einer CMDB ist es im Allgemeinen, die IT Infrastructure Library (ITIL) in mittleren und großen Organisationen zu unterstützen und dazu idealerweise die Funktionen und Rollen der Configuration Items (Assets) sowie auch deren ITIL-Prozesse abzubilden. Dabei können über Betriebsmittel, wie Hardware und Software, Dokumente und Services auch organisatorische Assets wie Organisationseinheiten, Geschäftsprozesse, Mitarbeiter oder Gebäude als Configuration Items (CI) konfiguriert werden.

Allgemeine ITIL-Aufgaben einer CMDB

Herausforderung:

  • Auskunftsfähigkeit der Service- und IT-Organisation gewährleisten
  • Aktuelle und vollständige Informationen über die Konfiguration der zur Erbringung der IT-Services eingesetzte IT-Infrastruktur bereitstellen
  • Dokumentation und Auskunft für die „Konfiguration“ der IT-Services

Aktivitäten:

  • Configuration Identification: Definieren und Pflegen der Datenstruktur, die der CMDB zugrunde liegen (Festlegen der Attribute …)
  • Configuration Control: Ersterfassung und Pflege der CMDB inklusive Status-Aktualisierung, Deaktivieren nach Außerbetriebnahme
  • Verifizierung und Audit: Stichprobenkontrolle auf Korrektheit, Vollständigkeit und Aktualität

 

fuentis als zentrale Quelle für Datensicherheit deckt all diese ITIL-Aufgaben ab - und geht weit darüber hinaus:

 

fuentis CMDB - von Datensicherheitsexperten entwickelt

Im Gegensatz zu anderen CMDB-Lösungen bezieht das fuentis CMDB Basismodul nicht nur sämtliche ITIL-Einheiten einer Organisation mit ein, sondern erweitert diese auch um alle sicherheitsrelevanten Daten, Informationen, Aktivitäten, etc. Somit können Sie z.B. auch Schutzbedarfe, Verantwortlichkeiten, Veränderungen, Datenflüsse, Beziehungen u.v.m. in den Attributen der Items anlegen und abbilden.

Verlässliche Daten für sichere Entscheidungen

Sämtliche Informationen lassen sich visuell modellieren. Sie können Bezüge und Verknüpfungen herstellen, Prozesse und Szenarien darstellen, Schlussfolgerungen für Planungen ableiten, und vieles mehr. Selbst große Datenmengen lassen sich einfach verwalten und als filterbare Tabellen, Grafiken, Reports, Dashboards etc. aufbereiten. Sie verfügen somit über stets verlässliche Daten für korrekte Auskünfte und zum Erstellen übersichtlicher Entscheidungsvorlagen.

Die ganze Datenwelt Ihrer Organisation im Griff

fuentis CMDB ermöglicht eine vollumfängliche Dokumentation Ihrer Daten zur Informationssicherheit sowie zum ordnungsgemäßen und sicheren IT-Betrieb. Der Informationsgehalt ist individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassbar. Darüber hinaus können Sie das Basismodul um spezifische Sicherheitsfunktionen erweitern, z.B. mit dem fuentis ISMS Modul für die schnelle Basis-Absicherung, Kern- oder Standard-Absicherung nach BSI IT-Grundschutz.

Informationswelt

Hardware, Software, Netzwerk, Rechenzentrum, Verkabelung, Telekommunikation, Aufbau- und Ablauforganisation, IT-Security, Cybersecurity, Internet der Dinge (IoT), Gebäude, Technische Gebäudeausrüstung, Lager, Verwaltung, Personal, Gesetze und Verträge, u.v.m.

Informationsspektrum

Kapazitäten, Größen, Stückzahlen/Bestände, Sachwerte, Räume, Flächen, Türen/Schlüssel, Positionen, Gewichte, Traglasten; Personendaten, Rollen/Funktionen, Rechte/Befugnisse, Status quo, Zusammenhänge, Prozesse, Veränderungen, Historisierung der Veränderungen/Urheber, u.v.m.

Informationstiefe

Schutzbedarf und Risikoeinstufung (Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Integrität), Verantwortlichkeiten, Ansprechpartner, Single-Point-of-Failure, virtuell/physisch, Modell, Typ, Seriennummer, Funktion, Ort, Status, Anwender, Systeme und Verbindungen, Netzadresse, u.v.m.

fuentis vereint sämtliche Daten und Prozesse Ihrer Organisation in einer CMDB.

Funktionalitäten des fuentis CMDB Basismoduls

  • Zentrale Datenquelle und Arbeitsbasis für IT-Service-Management
  • IT-technische, objekttechnische, kaufmännische, organisatorische, prozessuale, infrastrukturelle, gesetzliche und sicherheitskritische Informationen an einem Ort - komplett, aktuell, standardkonform und frei von Redundanzen
  • Vollständige Abbildung der IT-Infrastruktur (ITIL)
  • Konfigurierbare Items für IT-Verwaltung und IT-Security
  • Grafische Darstellung von Abhängigkeiten der Items
  • Identifizierung von Störfaktoren und Störursachen (Risikoanalyse)
  • Ermittlung von Auswirkungen (IT Change Management)

Jetzt kostenlosen Demo-Zugang anfordern!

Integriertes Management mit dem fuentis ISMS Modul

Erweitern Sie das fuentis CMDB Basismodul mit dem fuentis ISMS Modul, entsteht ein integriertes Managementsystem für Informationssicherheit, Umsetzung des IT-Grundschutzes, u.v.m.

  • Klassifikation von Daten (Datenschutzrelevanz, Vertraulichkeit, etc.)
  • Realitätsnahe Abbildung der Infrastruktur als Bereitstellung für die Strukturanalyse (BSI-Standard 100-2/200-2) als Teil des Sicherheitskonzepts
  • Keine redundante Datenhaltung im ISMS und in der CMDB
  • Verwendung von Abhängigkeiten zur Schutzbedarfsfeststellung
  • Berücksichtigung von Bausteinen aus dem BSI IT-Grundschutz Katalog

Zum fuentis ISMS Modul für effizientes Informationssicherheitsmanagement

Impressum

fuentis AG
David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 II RStV:
Dr. Simon Woldeab
Tel.: + 49 (331) 885 9211 -0
Fax: + 49 (331) 885 9211 -2

Sitz der Gesellschaft:
David-Gilly-Str. 1 · 14469 Potsdam
Registergericht: Amtsgericht Potsdam: HRB 30493 P
Ust-IdNr: DE313123288

Vorstand: Prof. Dr. Vladimir Stantchev
Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Serkan Tavasli

Datenschutzerklärung

Webdesign und Programmierung:
brando Werbeagentur Potsdam